PRESSEEINLADUNG

 

CANAAN Conference BERLIN
„Frauen für Frieden in Nahost“
UN-Resolution 1325 zu Frauen, Frieden und Sicherheit

 

Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrte Redakteurinnen und Redakteure,

in Berlin findet im Oktober 2017  die  2.Canaan Conference „Frauen für Frieden in Nahost“ statt.
45 Entscheidungsträgerinnen aus Israel, Palästina und Deutschland werden gemeinsam eine „Roadmap for Peace“ erarbeiten und daraus eine Petition entwickeln. Die Petition soll sich an politische Instanzen in Deutschland und der EU richten, mit dem Ziel, eine öffentliche Friedenskonferenz einzuberufen, die auf Regierungsebene und unter Mitwirkung relevanter Frauenorganisationen stattfindet. Grundlage für diese Forderung ist die Resolution 1325 ´Frauen, Frieden und Sicherheit´der Vereinten Nationen, die allen UN-Mitgliedsstaaten auferlegt, Frauen verstärkt in friedensfördernde und friedenserhaltende Maßnahmen einzubeziehen.
Die Canaan Conference ist der Auftakt für die Gründung eines ´Center for Partnership with Israel and Palestine´ (CPIP) in Berlin.

KONFERENZZIELE

Die Forderungen der UN-Resolution 1325 sollen durch folgende Schritte im Nahostfriedensprozess verwirklicht werden:
1) Entwicklung einer ´Roadmap for Peace´, basierend auf der Resolution 1325 `Frauen, Frieden und Sicherheit´der Vereinten Nationen
2) Formulierung einer Petition an das EU Parlament, eine öffentliche Nahostkonferenz einzuberufen
3) Gründung des ´Center for Partnership with Israel and Palestine´
4) Initiierung bi-, tri-, und multilateraler Projekte

FORMAT
Die Konferenz ist in einen internen und einen öffentlichen Teil gegliedert. Am 15., 17. und 18. Dezember finden interne Workshops für 45 Entscheidungsträgerinnen aus Israel, Palästina und Deutschland statt. Am 16.Dezember wird die Konferenz durch eine öffentliche Veranstaltung mit Vorträgen, Podiumsdiskussionen und einer Filmvorführung
ergänzt.
Keynotspeakerinnen berichten in Fachvorträgen über die Partizipationsmöglichkeiten von Frauen in Prozessen der Friedenförderungen in Israel, Palästina und Deutschland.

Anmeldungen Pressekonferenz
berlin(at)canaan-conference.org.

 

UNTERSTÜTZUNG & FÖRDERUNG
Die Veranstaltung wird von der Arbeitsgruppe ´CPIP -Center for Partnership with Israel and Palestine´des Förderverein Friedensfestival Berlin e.V. durchgeführt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Senatsverwaltung Berlin für Arbeit, Integration und Frauen und aus Mitteln des Kirchlichen Entwicklungsdienstes durch Brot für die Welt-Evangelischer Entwicklungsdienst gefördert. Kooperationspartner sind UN Women Nationales Komitee Deutschland e.V., die Senatskanzlei Referat Afrika, Naher Osten Berlins, Arabische Länder und das Kulturbüro Elisabeth.

 

 

FÖRDERER:

Logo Bundesministerium        brot_fuer_die_welt            senatsverwaltung_logo  

 

KOOPERATIONSPARTNER:

UN_Women

 

VERANSTALTUNGSORT:

Rotes Rathaus                                                                  Villa Elsabeth

Logo Rotes Rathaus                                                        KBE_black

 

PRESSE & PUBLIC RELATIONS:

ARTISTS, PR & MARKETING
www.berlin-Booklet.com
030 531 68 716

 

VERANSTALTER:

Logo Friedensfestival
Förderverein Friedensfestival Berlin e.V.
Marienburger Strasse 33 / QF
2 D-10405 Berlin
Tel: (49) 30 3744 3270
E-Mail: berlin(at)canaan-conference.org